1936 Gründung der Firma Amar

Standort
Die Firma Amar befindet sich im Münstertal, einem Seitental des Engadins (Kanton Graubünden). Es liegt direkt an der Grenze zu Italien. Die nächst grösseren Ortschaften liegen ca. 1 ½ Autostunden entfernt und heissen St. Moritz, Scuol und Davos. Die nächst grössten Städten sind Chur, ca. 2 Autostunden entfernt und Meran in Italien, ca. 1 Autostunde entfernt. Die Hauptverbindung zum Engadin ist der Ofenpass.

Grösse der Firma
Das Firmenareal erstreckt sich über 4000 m2. Die Gesamtzahl der Belegschaft inkl. Führung beläuft sich auf 13 Mitarbeiter.

Einrichtungen
Der Betrieb ist mit modernem Produktionsmittel für die Möbelproduktion eingerichtet. Werkzeichnungen werden mit CAD erstellt.

Wertvorstellung
Es wird sehr viel Wert auf gute Qualität, Kundenwünsche und Kundentreue gelegt. Die Firma kann, trotz dieser Kriterien, den Kunden ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten.

82 % der Arbeiten bzw. des Umsatzes wird durch die Produktion von Arvenmöbeln und Innenausbau aus Arvenholz erreicht. Davon sind 42 % Einzelanfertigungen, individueller Innenausbau und 58 % Standartmöbel, wie z.B. Büffets, Truhen, Kredenzen usw.

10 % des Umsatzes wird durch den Wiederverkauf von Matratzen, Türen, Küchen usw. erzielt. 8 % der Arbeiten bzw. des Umsatzes wird durch die Produktion von Möbeln oder Innenausbau in einer anderen Holzart erreicht.

Kundenkreis
70 % der Arbeiten werden für Privatkunden ausgeführt. Angesprochen werden diese Kunden an drei verschiedenen Möbelmessen, MUBA- Basel, BEA- Bern, OLMA-St. Gallen, Inseraten und durch Mund zu Mund-Propaganda.

18 % der Arbeiten werden über einen Architekten abgewickelt
12 % sind Arbeiten, die durch unsere Wiederverkäufer verkauft wurden

Organisationsform der Fertigung
Die herkömmlichen Fertigungssysteme sind häufig starr auf ein bestimmtes Erzeugnis ausgerichtet und können nur schwer den Veränderungen des Absatzmarktes angepasst werden. Deshalb ist es unser Ziel, durch organisatorische Massnahmen flexibler auf die Bedürfnisse unserer Kunden zu reagieren.

Produktionsablauf
Der Zuschnitt wird durch den Zuschneider ausgeführt. Danach werden die Rohlinge dem Bankschreiner übergeben. Der Bankschreiner macht die ganze Maschinenarbeit und baut schlussendlich die Möbel zusammen.

Anschliessend werden die Möbel dem Monteur übergeben. Der Monteur führt die Oberflächenbehandlung (wo nötig) aus und stellt die fertigen Möbel in den Lagerraum. Sobald eine Sammellieferung zusammengestellt ist, werden die Möbel in der ganzen CH geliefert.
Kunden unserer Wiederverkäufer werden auf Wunsch des Wiederverkäufers direkt durch unsere Firma beliefert.

Personal allgemein
In unserem Betrieb arbeiten Möbelschreiner die sehr viel Berufserfahrung vorweisen können. Unser Dienstältester Mitarbeiter, ist bereits 42 Jahre im Betrieb. Unsere Mitarbeiter stammen aus dem nahe gelegenen Südtirol und aus dem Münstertal. Das Durchschnittsalter beträgt 47 Jahre. Auf eine interne wie auch externe Weiterbildung wird sehr viel Wert gelegt. Materlialbedarf Der Materialanteil von 24.39% ist im Vergleich zu anderen Schreinereien verhältnismäßig gering. Dieser niedrige Materialanteil ergibt sich aus dem hohen handwerklichen Anteil unserer Produktion.

Materialbeschaffung
75% des Arvenholzes stammt aus dem Oberengadin
25% des Arvenholzes stammt aus dem Münstertal
Unsere Lieferanten sind in der Schweiz und in Italien angesiedelt.
Durch die Verarbeitung von Massivholz kann unser Arvenmöbel als Naturprodukt bezeichnet werden.
Die geschlagene Baummenge wird vom Förster bzw. vom Gesetzt definiert.

Schlusswort

Mit dieser Kurzinformation der Firma AMAR-Arvenmöbel hoffen wir Ihnen unser Betrieb ein wenig näher gebracht zu haben. Es würde uns sehr freuen, wenn wir Sie bei uns begrüssen dürften, oder wenn wir Sie wiederbegrüssen dürften. Auf jeden Fall möchten wir Ihnen für Ihr Interesse an unsere Firma danken und wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüssen
AMAR- Arvenmöbel
Gebr. Malgiaritta AG